Banner
 
Wildvogel oder Jungvogel am Boden gefunden?

Wildvogel - so können Sie helfen:

  • Den Vogel nie in die Luft werfen
  • Kein Wasser geben, nie füttern!
  • Den Vogel in eine mit Luftlöcher versehene Kartonschachtel setzen:
    eng, dunkel, warm und ruhig
  • Sofort Fachhilfe suchen: Vorstandsmitglieder, Notfallnummer oder Vogelstation
Jungvögel - lassen Sie diese wenn möglich dort, wo sie sind:

Viele Jungvögel verlassen das Nest bevor sie fliegen können und werden auch am Boden von ihren Eltern gefüttert. Jungvögel in bedrohlicher Situation sollten in ein nahe liegendes Gebüsch gesetzt werden.
Ausnahme: junge Schwalben, Mauer- und Alpensegler werden am Boden von ihren Eltern nicht gefüttert und brauchen Fachhilfe. Sie dürfen nicht in Käfige oder Volièren gesetzt werden (Gefiederschäden)!

Finden Sie einen verletzten Wildvogel oder einen verlassenen Jungvogel, kontaktieren Sie bitte unsere Vorstandsmitglieder. Falls niemand erreichbar ist, rufen Sie bitte die kostenlose Notfallnummer an. Dasselbe gilt auch für verletzte, verlassene oder tote Wildtiere.


Was tun, wenn ein Rehkitz gefunden wird?

Vorsichtig und ohne, dass das Jungtier mit den Händen berührt wird (zum Schutz z.B. eine Grasschicht verwenden), in eine Holzkiste legen und an den Wiesenrand transportieren. Das Rehkitz erst nach dem Mähen freilassen. Die Mutter wird es am Abend suchen und in ein neues Versteck bringen.


Notfallnummer 0800 940 100 (kostenlos)
Wildhüter (7-19 Uhr) ansonsten direkte Weiterleitung zur Polizei.

Wildstation Utzenstorf, Tel. 032 / 665 38 93 oder www.wildstation.ch



Ein Mensch ohne Phantasie ist wie ein Vogel ohne Flügel. (Wilhelm Raabe)